Arbeiten im Gelb

So stelle ich mir vor, wie Arbeit geht: An einem vorzeigbaren Herbsttag im Biergarten des Lindengarten sitzen, ein vorzeigbares Frühstück vor der Nase, ein bisschen Lesen, darüber nachdenken, ein bisschen Schreiben, darüber nachdenken und ansonsten den Blättern beim Gelbsein zu schauen. Wie das Gelb den Tag bestimmt!

Vielleicht kommt ja noch Wolfgang Herrndorf, der um die Ecke wohnt. Ich würde ihn nicht ansprechen. Es wäre einfach nur schön zu sehen, dass er da ist.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.